Claasen und Engelhardt übernehmen bis zum Saisonende

Gerrit Claasen und Jörg Engelhardt übernehmen ab sofort gemeinsam die Funktion des Cheftrainers beim VfL Lübeck-Schwartau. Nach dem vorzeitigen Abschied von Torge Greve werden der bisherige Co-Trainer Claasen und der bisherige Torwarttrainer Engelhardt das Training der Mannschaft leiten. Zum Trainerteam zählen auch weiterhin Athletiktrainer Uwe Wilts und Fitnesstrainer Klaus Ullrich.

Der VfL verzichtet bewusst auf eine externe Lösung. „Wir haben großes Vertrauen in diese Lösung. Beide haben eng mit Torge Greve zusammengearbeitet und kennen die Mannschaft sehr gut“, sagt VfL-Geschäftsführer Michael Friedrichs. „Ich habe mich bei dieser Entscheidung auch intensiv mit dem Mannschaftsrat abgestimmt. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit den Beiden unsere gesteckten Ziele in dieser Saison erreichen können. Das war für mich die Grundvoraussetzung.“

Gerrit Claasen, der beim VfL neben seiner bisherigen Funktion als Co-Trainer auch noch die Rolle des Jugendkoordinators ausfüllt, wird sich nun voll auf die Arbeit mit der Bundesliga-Mannschaft konzentrieren. „Wir freuen uns natürlich über das uns entgegengebrachte Vertrauen der Geschäftsführung, des Beirats und der Mannschaft. Das ist eine sehr interessante Aufgabe, die wir mit Freude angehen“, so Claasen.

Jörg Engelhardt wird zukünftig nicht nur für die Torhüter verantwortlich sein, sondern sich auch verstärkt um das Training der gesamten Mannschaft kümmern. „Das bedeutet natürlich einen großen Mehraufwand, wir wollen in dieser außergewöhnlichen Situation aber Verantwortung übernehmen“, sagt Jörg Engelhardt.

Die Mannschaft um Kapitän Martin Waschul sprach sich ausdrücklich für die bisherigen Assistenten von Torge Greve aus. „Für uns ist das die optimale Lösung. Die beiden kennen die Mannschaft und unsere Abläufe. Ich bin mir sicher, dass wir die Saison erfolgreich abschließen werden.“

Ab dem 01. Juli übernimmt Piotr Przybecki das Amt des Cheftrainers beim VfL Lübeck-Schwartau.

 

2019-03-11T18:52:01+00:00Montag, 11. März 2019|