40:29 gegen Stralsund – VfL gewinnt erstes Testspiel

Der VfL Lübeck-Schwartau hat das erste offizielle Testspiel der neuen Saison erfolgreich abgeschlossen. Die Lübecker gewannen in in der Jahnhalle in Bad Schwartau 40:29 gegen den Stralsunder HV. Jan Schult und Carl Löfström erzielten jeweils sechs Treffer, Mattis Potratz war fünfmal erfolgreich.

Beide Teams setzten von Beginn an auf viel Tempo. Erste Welle, zweite Welle, schnelle Mitte – es ging über 60 Minuten lang hin und her. Vor allem der VfL präsentiere sich dabei treffsicher und sorgte in den ersten 30 Minuten für eine komfortable 18:12-Pausenführung. Vor allem Jan Schult zeigte sich in Torlaune, der Routinier erzielte fünf Treffer im ersten Durchgang.

In der Abwehr agierten die Lübecker über weite Strecken mit dem Mittelblock Waschul/Löfström, der schon ordentlich harmonierte. „Uns fehlt noch die Wettkampfhärte und das Feintuning“, sagte Kapitän Martin Waschul nach dem Spiel. „Daran werden wir in den kommenden Wochen arbeiten.“ Der schwedische Neuzugang Löfström war aber auch offensiv eine Bereicherung für das Spiel des VfL – sechsmal war Löfström erfolgreich.

Am Ende gewann der VfL souverän 40:29 gegen den Drittligisten Stralsunder HV. VfL-Trainer Piotr Przybecki sah einen ordentlichen Auftritt seiner Mannschaft. „Ich bin schon zufrieden mit der Leistung, aber natürlich müssen wir noch am Rückzugsverhalten und der Abstimmung in der Abwehr arbeiten“, so Przybecki.

Am kommenden Freitag steht für das Przybecki-Team der nächste Test an – beim Deutschen Meister THW Kiel.

VfL Lübeck-Schwartau:

Klockmann, Conrad – Schult (6), Löfström (6), Waschul (2), Versteijnen (5/2), Potratz (5), Gonschor (4), Glabisch (2), Hansen (1), Lindskog-Andersson (4), Kretschmer (4), Schrader (1), Bruhn

2020-08-29T14:34:16+00:00Samstag, 29. August 2020|