Der VfL Lübeck-Schwartau verstärkt den Kader für die kommende Saison mit Joscha Ritterbach. Der 27-jährige Linksaußen spielte zuletzt beim Erstligisten GWD Minden und erhält in Lübeck einen Einjahresvertrag.

Der VfL Lübeck-Schwartau ist auf der Suche nach einem Spieler für die Linksaußenposition fündig geworden. Joscha Ritterbach kommt mit der Erfahrung von 132 Erst- und 104 Zweitligaspielen nach Lübeck.

„Joscha ist ein gestandener Erstligaspieler, der uns mit seiner Erfahrung weiterhelfen wird“, sagt Geschäftsführer Daniel Pankofer. „Mit seiner Mentalität und seiner hohen Einsatzbereitschaft wird er in unserer Mannschaft eine wichtige Rolle einnehmen. Auch unsere jungen Spieler auf der Position können von ihm lernen und sich weiterentwickeln.“

Der 1,83 Meter große Rechtshänder spielte von 2012 bis 2014 beim TBV Lemgo und stand dann drei Jahre beim ASV Hamm-Westfalen unter Vertrag. 2017 wechselte Ritterbach in die Bundesliga zu Frisch auf Göppingen, wo er zwei Jahre lang spielte. 2019 folgte der Wechsel zur GWD Minden, wo er in 60 Spielen 69 Tore erzielte.

„Ich freue mich, dass wir einen so erfahrenen Spieler für uns gewinnen konnten,“ sagt Trainer Piotr Przybecki. „Joscha überzeugt mit seiner Schnelligkeit, ist per Gegenstoß und im Positionsspiel torgefährlich und hat ein gutes Wurfrepertoire. Er ist ein kompletter Spieler.“

Joscha Ritterbach wird beim VfL zukünftig das Trikot mit der Nummer fünf tragen.

„Ich freue mich auf viele gute Spiele in der Hansehalle“, sagt Joscha Ritterbach. „Die Gespräche mit den Verantwortlichen beim VfL haben mich überzeugt, ich habe richtig Lust, mit Lübeck anzugreifen. Die Mannschaft hat eine gute Mischung aus jung und alt. Ich möchte Verantwortung übernehmen und mit der Mannschaft erfolgreich sein.“