Gelungener Saisonauftakt – VfL bezwingt Balingen

Der VfL Lübeck-Schwartau feiert einen 25:22 (11:13)-Erfolg gegen HBW Balingen Weilstetten. In einer umkämpften Partie setzte der VfL in einer starken Schlussviertelstunde die entscheidenden Akzente.

Als Dennis Klockmann zehn Sekunden vor dem Ende den vierten Siebenmeter hielt, war das Spiel längst entschieden. Dennoch war es eine Szene mit Symbolcharakter, denn „Klocki“ zeigte beim Saisonauftakt direkt wieder eine bärenstarke Leistung, trieb die Balinger mit 13 Paraden zur Verzweiflung und war somit der Garant für den Erfolg der Lübecker.

Vor 1683 Zuschauern zeigte der VfL von Beginn an eine konzentrierte Leistung, erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit schlichen sich Fehler ein, die von den Gästen postwendend bestraft wurden. Balingen erspielte sich kurz vor der Pause durch den Treffer von Niemeyer erstmals eine Drei-Tore-Führung, Rúnarsson verkürzte im Gegenzug noch auf 13:11 (30.).

Diesen Vorsprung konnten Strobel und Co. auch zu Beginn des zweiten Durchgangs erst einmal halten, vor allem Niemeyer am Kreis war von der VfL-Abwehr nur schwer in den Griff zu bekommen. Doch die Schwartauer blieben dran und auch die Halle sorgte nun für die nötige Unterstützung. Als Thees Glabisch zum 17:17-Ausgleich traf (43.), brodelte es in der Hansehölle.

VfL überzeugt in der Schlussphase

Der VfL spielte jetzt wie im Rausch, vorne fanden Hansen, Podpolinski und Genda immer wieder die richtigen Lösungen und auch die Abwehr stand jetzt stabiler. Natürlich war auch auf Klockmann Verlass. Genda brachte den VfL mit dem 19:18 schließlich wieder in Führung (47.), Thees Glabisch erhöhte wenig später auf 20:18 (49.).

Das Greve-Team hatte die Partie jetzt unter Kontrolle, erspielte sich in der 54. Minute beim 22:19 erstmals einen Drei-Tore-Vorsprung und ließ sich diesen nicht mehr nehmen. Als der Ex-Balinger Rúnarsson zwei Minuten vor dem Ende zum 25:21 traf, war das Spiel endgültig entschieden. Es folgten Jubel und Freudentänze vor der begeisterten Menge in der Hansehalle und die Erkenntnis, dass der VfL seine Form pünktlich zum Ligastart gefunden hat.

2018-08-26T12:12:15+00:00Sonntag, 26. August 2018|