32:39-Testspielniederlage bei SønderjyskE Håndbold

Der VfL Lübeck-Schwartau hat das Testspiel beim dänischen Erstligisten SønderjyskE Håndbold mit 32:39 (15:18) verloren. Für die Mannschaft von Trainer David Röhrig war es die erste Niederlage in der Vorbereitung.

„Es war der erwartet schwere Test, bei dem uns aufgezeigt worden ist, wo es noch hakt“, erklärte VfL-Coach David Röhrig nach der Partie. Besonders mit dem Tempospiel des dänischen Erstligisten hatten die Lübecker Probleme. „Wir haben es nicht geschafft, das Tempo rauszunehmen und waren oft ein Schritt zu spät“, analysierte Röhrig.

Dennoch konnte der VfL die Partie bis zur Mitte der zweiten Halbzeit offenhalten, blieb auch in der zweiten Hälfte in Schlagdistanz. Erst in der Schlussphase konnte sich das Team von SønderjyskE absetzten und den Vorsprung ausbauen.

Bereits am Samstag steht für den VfL der nächste Härtetest auf dem Programm. Die Lübecker reisen erneut nach Dänemark und treffen dort auf den Erstligisten KIF Kolding.

VfL zu Gast beim fehlgestarteten HC Elbflorenz

Weihnachtsstand im Citti-Park Lübeck

27:33-Heimniederlage gegen Eintracht Hagen

Zurück