Auswärtsspiel in Aue wird verschoben

Die 2. HBL hat einem Antrag des VfL Lübeck-Schwartau auf Spielverlegung zugestimmt. Die für Samstag angesetzte Partie beim EHV Aue wird nicht wie geplant stattfinden. Mehrere VfL-Spieler wurden positiv auf das Coronavirus getestet und befinden sich aktuell in Quarantäne.

„Es ist sehr bedauerlich, dass wir das Spiel nicht austragen können. Unsere Mannschaft war zuletzt in guter Form und wir hätten unseren Lauf gerne fortgesetzt. Das Wichtigste ist aber, dass niemand schwer erkrankt und alle betroffenen Spieler schnell wieder gesund werden“, sagt VfL-Geschäftsführer Daniel Pankofer.

Ausgleich in letzter Sekunde – 28:28-Unentschieden gegen Dessau-Roßlau

„Eine riesige Herausforderung“ - VfL empfängt Dessau-Roßlauer HV

Goldener Oktober in der „Hansehölle“

Zurück