Blaz Voncina wechselt zum VfL

Der VfL Lübeck-Schwartau reagiert auf die Verletzungen der Torhüter Dennis Klockmann und Nils Conrad und verpflichtet Blaz Voncina. Der 38-Jährige kommt vom ThSV Eisenach nach Lübeck und erhält einen Vertrag bis zum Saisonende.

Nach den Ausfällen des Torhüter-Duos Klockman/Conrad hat der VfL Lübeck-Schwartau Blaz Voncina unter Vertrag genommen. Der Slowene stand bis zuletzt beim ThSV Eisenach unter Vertrag, erhielt dort in dieser Spielzeit aber nicht die gewünschten Einsatzzeiten.

„Ich bin froh, dass wir so kurzfristig einen Ersatz gefunden haben“, sagt VfL-Geschäftsführer Daniel Pankofer. „Mit seiner Erfahrung wird er uns in dieser Situation sofort weiterhelfen. Die Position des Torhüters besitzt eine große Bedeutung. Blaz Voncina kennt die Liga und wird kaum Eingewöhnungszeit benötigen.“

Viel internationale Erfahrung

Blaz Voncina bringt reichlich internationale Erfahrung mit nach Lübeck. Der 1,93 Meter große Torhüter war schon in mehreren Ländern aktiv. Neben slowenischen Teams (RK Izola, RD Koper, RK Gold Club) spielte Voncina bei JD Arrate und BM Huesca in Spanien, bei Follo Handbol in Norwegen, Tremblay Handball in Frankreich und bei RK Umpag in Kroatien an. Seit 2019 spielte der Slowene in Eisenach.

VfL-Trainer Piotr Przybecki ist froh über die Verstärkung. „Blaz Voncina hat seine Qualitäten in den letzten Jahren in Eisenach unter Beweis gestellt und wird uns kurzfristig die nötige Sicherheit auf der Torhüterposition geben.“

Blaz Voncina erhält beim VfL die Rückennummer eins. „Ich freue mich auf die Herausforderung beim VfL“, sagt Blaz Voncina. „Ich habe zuletzt in Eisenach nicht viel gespielt und möchte hier meine Qualitäten unter Beweis stellen. Der VfL ist ein guter Verein mit einer starken Mannshaft. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, erfolgreich zu sein und die Ziele des Vereins zu erreichen.“

Informationen zum Dauerkartenverkauf

Die emotionale Verabschiedung von den VfL-Legenden im Video

VfL unterliegt zum Saisonabschluss und feiert emotionale Abschiede

Zurück