DHB-Pokal: VfL Lübeck-Schwartau und SC DHfK Leipzig feiern Tag der deutschen Einheit

Das DHB-Pokalspiel zwischen dem VfL Lübeck-Schwartau und dem SC DHfK Leipzig am Tag der deutschen Einheit steht ganz im Zeichen der Wiedervereinigung. Im Rahmen des West-Ost-Duell am 3. Oktober wird in der Lübecker Hansehalle die deutsche Einheit gefeiert.

Passender könnte der Termin für ein West-Ost-Duell nicht sein: Am Tag der deutschen Einheit empfängt der VfL Lübeck-Schwartau den SC DHfK Leipzig. Die Partie verspricht nicht nur hochklassigen Handball, sondern wird auch eine Feier der deutschen Einheit. Vor dem Anpfiff werden Spieler beider Mannschaften sowie die Fans in der Halle gemeinsam die deutsche Nationalhymne singen, um das 33. Jubiläum der Wiedervereinigung zu zelebrieren. Darüber hinaus werden Deutschlandfahnen im gesamten Publikum verteilt, um die Verbundenheit der Menschen und die Feier dieses wichtigen Ereignisses zu ehren.

"Ein starkes Zeichen setzen"

"Wir sind unglaublich stolz, dieses DHB-Pokalspiel am Tag der deutschen Einheit ausrichten dürfen“, sagt VfL-Geschäftsführer Daniel Pankofer. „Es ist für uns ein ganz besonderes Handballspiel, gleichzeitig aber auch eine Feier der Wiedervereinigung Deutschlands. Der VfL Lübeck-Schwartau und der SC DHfK Leipzig sind an diesem Tag nicht nur Konkurrenten um den Einzug in die nächste Runde, sondern auch Botschafter der deutschen Einheit. Wir wollen diese Konstellation des Spieltermins nutzen, um ein starkes Zeichen zu setzen und den Tag der deutschen Einheit mit einem spannenden DHB-Pokalspiel zu feiern.“

Der 3. Oktober wurde 1990 zum Tag der Deutschen Einheit bestimmt. Als deutscher Nationalfeiertag erinnert er an die deutsche Wiedervereinigung und den Fall der Berliner Mauer, die West und Ost über fast drei Jahrzehnte trennte. Der VfL Lübeck-Schwartau und der SC DHfK Leipzig laden alle Fans ein, dieses historische Ereignis gemeinsam mit einem Handballfest zu feiern. Anwurf in der Lübecker Hansehalle ist am Dienstag um 18:00 Uhr.

Starker Schrader und Comebacker Horner können VfL Niederlage in Dresden nicht mehr verhindern

Letztes Auswärtsspiel der Saison – VfL fährt zum Tigerduell nach Dresden

Überragender Klockmann sichert deutlichen VfL-Sieg gegen TuS N-Lübbecke

Zurück