Englische Woche: VfL empfängt Eintracht Hagen am Mittwoch

Englische Woche in der 2. HBL: Nur drei Tage nach dem Spiel in Großwallstadt empfängt der VfL Lübeck-Schwartau den VfL Eintracht Hagen. Anwurf in der Hansehalle in Lübeck ist am Mittwoch um 19.30 Uhr.

Der VfL Eintracht Hagen ist mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet – gegen Bietigheim und Dessau-Roßlau musste das Team von Trainer Stefan Neff auch auf einige verletzte Spieler verzichten. Dennoch bezwangen die Westfalen den HSC 2000 Coburg, holten aus den letzten fünf Spielen drei Siege und stehen so auf dem neunten Tabellenplatz mit 8:8 Punkten. Damit sind beide Kontrahenten vor dem Duell am Mittwoch punktgleich, aber die Hagener stehen aufgrund eines besseren Torverhältnisses einen Platz von den Schwartauern. Außerdem ist Hagen seit 2017 in der Hansehalle ungeschlagen und gewann die letzten zwei Duelle.

Individuelle Stärken der Hagener

Bester Torschütze der Westfalen ist Phillipp Vorlicek, der seit dem Aufstieg 2021/22 zur Mannschaft von Trainer Stefan Neff gehört. Mit 44 Treffern auf seinem Torekonto ist der rechte Rückraumspieler nur sechs Tore vor Rechtsaußen Pierre Busch. Mit Niclas Pieczkowski kam zu dieser Saison ein erfahrener Bundesliga Spieler und 41-facher deutscher Nationalspieler zurück zu seinem Heimatverein. „Sie zählen für mich ohne die Verletzungen zu den Aufstiegsaspiranten - besonders durch die ehemaligen Erstligaspieler Vorlicek und Pieczkowski“ erklärte VfL-Trainer David Röhrig.

Nachteil in der englischen Woche

Nach der 32:28-Niederlage in Großwallstadt kamen die Lübecker erst Montagmorgen in der Heimat an. „Natürlich ist das ein Nachteil, da Hagen schon am Freitag gespielt hat. Während sie Erholungstage hatten, geht es für uns direkt in das Training“, so Röhrig. „So ist nun mal der Spielplan und darüber können wir uns jetzt nicht beschweren“ fügte er hinzu.

Frustrierende Niederlage – VfL verliert in Dormagen

Trotz Personalsorgen – VfL will beim TSV Bayer Dormagen punkten

„Möchte offen damit umgehen“: Örn Vésteinsson Östenberg verlässt aufgrund mentaler Probleme den VfL

Zurück