Gonschor verlängert seinen Vertrag um ein Jahr

Der VfL Lübeck-Schwartau setzt weiterhin auf die Dienste von Fynn Gonschor. Der Linksaußen hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert und bleibt bis mindestens 2023 in Lübeck.

Der VfL Lübeck-Schwartau kann auch in der kommenden Saison mit Fynn Gonschor planen. In der laufenden Spielzeit erzielte der Rechtshänder bisher 33 Treffer in 20 Spielen und überzeugte mit einer Wurfquote von 75 Prozent. Der 22-Jährige spielt seit 2019 für die Tiger, absolvierte seitdem 79 Pflichtspiele und warf 133 Tore.

„Fynn hat sich vor allem in dieser Saison noch einmal weiterentwickelt und hat konstant gute Leistungen gezeigt. Er hat bewiesen, dass auf ihn Verlass ist. Deshalb sind wir froh, dass er auch in der kommenden Saison beim VfL spielen wird“, sagt Geschäftsführer Daniel Pankofer.

In den vergangenen Jahren spielte sich Gonschor auch in den Kader der U20-Nationalmannschaft und nahm an verschiedenen Lehrgängen teil. Neben seiner aktiven Karriere als Spieler ist Gonschor auch als Trainer der C-Jugend des VfL Lübeck-Schwartau aktiv.

„Lübeck ist zu meiner Heimat geworden“, sagt Fynn Gonschor. „Ich fühle mich sehr wohl beim VfL und habe hier viele gute Freunde gefunden. Wir bekommen in der nächsten Saison einen neuen Trainer, den ich noch aus der Jugend kenne und von dem ich überzeugt bin. Ich freue mich auf mein viertes Jahr in Lübeck.“

Informationen zum Dauerkartenverkauf

Die emotionale Verabschiedung von den VfL-Legenden im Video

VfL unterliegt zum Saisonabschluss und feiert emotionale Abschiede

Zurück