Kapitän bleibt an Bord – Kretschmer verlängert für zwei weitere Jahre beim VfL

Der VfL Lübeck-Schwartau bindet Rechtsaußen Finn Kretschmer für zwei weitere Jahre. Der 29-jährige selbst sagte: „Für mich gab es keine andere Option als den VfL, die Verlängerung war eine ganz einfache Entscheidung für mich.“

„Kretsche“ kam als A-Jugendlicher zum VfL, schaffte schnell den Sprung in die erste Herrenmannschaft und bestritt 2011 sein erstes Spiel im VfL-Trikot. Seitdem traf der gebürtige Lübecker fast 550 Mal. Hinzu kommen 91 Erstligaspiele, die er in Stuttgart bestritt. Kretschmer ist vor allem nach dem Abgang von Dennis Klockmann einer der erfahrensten Spieler im Kader von David Röhrig. „Ich fühle mich hier sehr wohl, habe Spaß an dem Projekt und vor allem die Zusammenarbeit mit David und Daniel macht mir sehr viel Spaß.“ Sagt Kretschmer und lobt auch seine Teamkollegen: „Das Team entwickelt sich immer weiter, wir haben in dieser Saison einen Riesenschritt nach vorne gemacht und daran möchte ich anknüpfen“.

 

„Die Verlängerung von Kretschmer ist ein ganz wichtiger Baustein für unsere Mannschaft“, weiß auch David Röhrig und fügt hinzu: „Er übernimmt Verantwortung, und hat sich sowohl im Angriff aber auch in der Defensive nochmal ein ganzes Stück weiterentwickelt und vermittelt viel Stabilität. Deswegen bin ich sehr froh, dass uns diese Verlängerung gelungen ist.“ Auch Geschäftsführer Daniel Pankofer zeigt sich erfreut über den neuen Vertrag: „Finn ist ein wesentlicher Bestandteil in der Entwicklung unseres Teams. Er ist ein hervorragender Kapitän, der sich nicht nur auf, sondern vor allem auch neben dem Spielfeld sehr intensiv für das Team engagiert."

Frustrierende Niederlage – VfL verliert in Dormagen

Trotz Personalsorgen – VfL will beim TSV Bayer Dormagen punkten

„Möchte offen damit umgehen“: Örn Vésteinsson Östenberg verlässt aufgrund mentaler Probleme den VfL

Zurück