Mehr Atmosphäre rund um das Spielfeld: VfL schließt Kooperation mit Singlebeats

In der „Hansehölle“ wird es zukünftig noch heißer: Der VfL Lübeck-Schwartau und Singlebeats machen ausgewählte Heimspiele rund um das Spielfeld zur Party-Zone. Der VfL und der Lübecker Party-Veranstalter haben eine vielversprechende Kooperation geschlossen.

Blaulichtpartys haben bereits Tradition im Lübecker Strandsalon. Zwei Dancefloors, eine Beach-Area mit Lagerfeuer, Air-Hockey, Tischkicker und vieles mehr wird den Gästen geboten. Und mit dabei war zuletzt auch der VfL Lübeck-Schwartau: In der Fun-Area konnten im VfL-Bereich Freikarten für das Heimspiel gegen die HSG Konstanz ergattert werden.

DJ, Air-Hockey und Tischkicker beim Heimspiel

Das Heimspiel gegen Konstanz am 26. März hat nicht nur für Handball-Fans einiges zu bieten, auch Partygänger kommen auf ihre Kosten. Ein professioneller DJ sorgt im Foyer der Halle vor und nach dem Spiel für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Dazu laden ein Tischkicker, Air-Hockey und eine Popcornmaschine zum Verweilen in der Halle ein.

„Wir wollen unseren Heimspielen noch mehr Eventcharakter verleihen“, sagt VfL-Geschäftsführer Daniel Pankofer. „Wir wollen unseren Fans den Aufenthalt in der Halle vor, während und nach dem Spiel so angenehm und positiv wie möglich gestalten. Mit Singlebeats haben wir einen optimalen Kooperationspartner gewonnen, der uns dabei tatkräftig unterstützt und uns gleichzeitig die Möglichkeit bietet, uns auf den angesagten Partys einer jungen Zielgruppe zu präsentieren.“

Die Blaulicht-Partys finden regelmäßig in verschiedenen Städten Schleswig-Holsteins statt. In Lübeck ist für dieses Jahr eine Four-Seasons-Reihe geplant. Den Anfang macht die Malllorca-Party am

„Ein schwieriges Spiel“ – VfL verliert in Dessau

Einstelligen Tabellenplatz festigen: VfL reist nach Dessau

Konstanz im Tor: VfL setzt weiterhin auf Nils Conrad

Zurück