Mex Raguse verlässt Lübeck nach der Saison

Mex Raguse wird den VfL Lübeck-Schwartau nach dieser Saison verlassen. Der 23-jährige Rückraumspieler wechselt zu den Eulen Ludwigshafen.

Mex Raguse wird seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim VfL Lübeck-Schwartau nach vier Jahren in Lübeck nicht verlängern und zum Ligakonkurrent Eulen Ludwigshafen wechseln. Der 1,95 Meter große Rechtshänder kam 2019 zum VfL und absolvierte seitdem 102 Spiele im Trikot der Lübecker. Dabei erzielte er 289 Tore.

„Wir hätten Mex auch in Zukunft gerne in unserer Mannschaft gehabt“, sagt VfL-Geschäftsführer Daniel Pankofer. „Mex ist sowohl sportlich als auch menschlich eine Bereicherung für unsere Mannschaft, deshalb hätten wir die Zusammenarbeit gerne fortgeführt. Wir akzeptieren seine Entscheidung und wünschen ihm alles Gute für seine sportliche und private Zukunft.“

„Das war eine schwierige Entscheidung für mich“, sagt Mex Raguse. „Ich fühle mich in Lübeck unglaublich wohl und habe einen super Draht zur Mannschaft, dennoch bin ich davon überzeugt, dass ich sportlich eine Veränderung brauche. Die Eulen Ludwigshafen haben mich in vielen Gesprächen von dem Wechsel überzeugt. Ich freue mich auf eine neue Herausforderung und möchte dort den nächsten Schritt in meiner Karriere machen.“

„Ein schwieriges Spiel“ – VfL verliert in Dessau

Einstelligen Tabellenplatz festigen: VfL reist nach Dessau

Konstanz im Tor: VfL setzt weiterhin auf Nils Conrad

Zurück