Neuer Trainer für die Rückrunde – Michael Roth übernimmt für Piotr Przybecki

Der VfL Lübeck-Schwartau wird mit einem neuen Trainer in die zweite Saisonhälfte gehen. Trainer Piotr Przybecki wird mit sofortiger Wirkung freigestellt, Michael Roth übernimmt das Traineramt bis zum Saisonende.

Der VfL Lübeck-Schwartau hat sich nach einer intensiven Analyse der Hinrunde dazu entschieden, Piotr Przybecki von seinem Amt als Cheftrainer vor dem Pflichtspielstart im Jahr 2022 beim TV Großwallstadt freizustellen.

„Nach der für uns alle nicht zufriedenstellenden ersten Saisonhälfte, haben wir uns dazu entschieden, auf der Trainerposition eine Veränderung vorzunehmen“, erklärt VfL-Geschäftsführer Daniel Pankofer. „Wir wollen der Mannschaft vor dem herausfordernden Pflichtspielstart neue Impulse für eine erfolgreiche Rückrunde geben.“

Das Traineramt des VfL wird ab sofort Michael Roth übernehmen. Der 59-Jährige erhält einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison. Michael Roth war in seiner Karriere als Trainer unter anderem bei mehreren Erstligisten tätig. So führte er die heutigen Rhein-Neckar-Löwen in die Bundesliga, trainierte den TV Großwallstadt, die HSG Wetzlar, die MT Melsungen und zuletzt die Füchse Berlin.

„Wir sind davon überzeugt, dass Michael Roth unserer Mannschaft mit seiner Erfahrung und seinem Handballverständnis in unserer aktuellen sportlichen Situation entscheidend weiterhelfen wird“, sagt Daniel Pankofer.

Bereits am heutigen Donnerstagabend leitete Roth seine erste Trainingseinheit beim VfL, so dass er die Mannschaft am Samstag – beim Auswärtsspiel beim TV Großwallstadt – erstmals verantwortlich betreut.

Michael Roth sagt: „Ich freue mich auf diese spannende Aufgabe beim VfL Lübeck-Schwartau. Die 2. Bundesliga ist sehr interessant und der VfL ist ein Traditionsverein. Der aktuelle Tabellenplatz entspricht nicht der Qualität der Mannschaft. Wir blicken jetzt nach vorne und wollen gemeinsam als Team erfolgreich sein.“

Informationen zum Dauerkartenverkauf

Die emotionale Verabschiedung von den VfL-Legenden im Video

VfL unterliegt zum Saisonabschluss und feiert emotionale Abschiede

Zurück