Operation notwendig: Löfström fällt aus

Der VfL Lübeck-Schwartau muss in den kommenden Wochen auf Carl Löfström verzichten. Der Kreisläufer musste sich einer Operation am Knie unterziehen.

In den vergangenen Wochen klagte Carl Löfström immer wieder über Schmerzen im Knie, die Mannschaftsärzte Dr. Haupt und Dr. Müller von der Ostseesportklinik stellten bei dem 30-Jährigen schließlich einen Knorpelschaden fest. Der Schwede wurde bereits am Mittwoch operiert und fällt für die restlichen Spiele in diesem Jahr aus. Bis zum Rückrundenstart im Februar will Löfström wieder einsatzbereit sein.

Starker Schrader und Comebacker Horner können VfL Niederlage in Dresden nicht mehr verhindern

Letztes Auswärtsspiel der Saison – VfL fährt zum Tigerduell nach Dresden

Überragender Klockmann sichert deutlichen VfL-Sieg gegen TuS N-Lübbecke

Zurück