Selbstbewusst gegen den Tabellenführer

Der VfL Lübeck-Schwartau empfängt am 21. Spieltag den VfL Gummersbach. Nach zwei Auswärtssiegen in Folge wollen die Lübecker auch gegen den Tabellenführer punkten. 900 Zuschauer sind für die Partie in der Hansehalle zugelassen.

Besser hätte der Start beim VfL für Michael Roth kaum laufen können. Der neue Coach feierte innerhalb von zehn Tagen zwei Auswärtssiege und verschaffte sich mit seiner Mannschaft ein kleines Polster auf die Abstiegsränge. „Die Mannschaft ist intakt, daher musste ich nur Kleinigkeiten verändern und habe im mentalen Bereich gearbeitet“, sagt Roth. „Die Saison ist aber noch lang und wir haben noch viel Arbeit vor uns.“

„Brauchen einen richtig guten Tag“

Am Freitag steht mit dem Heimspiel gegen den VfL Gummersbach ein echter Härtetest für die Lübecker an – oder wie es Roth ausdrückt: „Das einfachste Spiel der Saison.“ Klar, der VfL geht als klarer Außenseiter gegen den Tabellenführer in die Partie. „Und trotzdem wollen wir das Spiel gewinnen. Dafür brauchen wir einen richtig guten Tag“, weiß Roth.

Für den neuen Coach ist es das erste Heimspiel in der Hansehalle, in der er einst als Spieler sein erstes Jugendländerspiel bestritt. „Ich freue mich auf diese Partie und auf die Fans in der Halle. Wir können nur überraschen und wollen einen Heimsieg feiern. Der Druck liegt bei Gummersbach.“

900 Zuschauer zugelassen

Alle Dauerkarteninhaber des VfL dürfen am Freitag in die Halle kommen, rund 900 Zuschauer werden erwartet. Einen freien Ticketverkauf wird es für die Partie nicht geben. Anwurf ist am Freitagabend um 19:30 Uhr. Sportdeutschland. TV überträgt ab 19:15 live aus der Hansehalle.

Informationen zum Dauerkartenverkauf

Die emotionale Verabschiedung von den VfL-Legenden im Video

VfL unterliegt zum Saisonabschluss und feiert emotionale Abschiede

Zurück