SG Flensburg-Handewitt zu Gast in der „Hansehölle“

Ein spontanes Highlight für den VfL Lübeck-Schwartau: Die SG Flensburg-Handewitt tritt am 26. Juli um 18 Uhr in der Hansehalle gegen den VfL an. Tickets für das Spiel sind ab sofort verfügbar. Präsentiert wird die Partie vom langjährigen VfL- und SG-Partner Jacob Cement.

Der VfL Lübeck-Schwartau darf sich auf ein besonderes Highlight in der Vorbereitung freuen: Die Lübecker treffen am Mittwoch in einem Testspiel auf die neu formierte Mannschaft der SG Flensburg-Handewitt mit Nationalspieler Johannes Golla, Champions-League Sieger Kay Smits und Weltmeister Simon Pytlick. Für den neuen Trainer Nikolej Krickau ist es das erste Spiel mit seinem neuen Team.

„Das ist ein riesiges Highlight für alle Handballfans“, sagt VfL-Trainer David Röhrig. „Flensburg gehört in der kommenden Saison sicherlich zu den Favoriten auf die deutsche Meisterschaft. Wir freuen uns auf dieses besondere Spiel."

Die Flensburger kommen nicht nur für das Testspiel in die Hansestadt, sondern absolvieren ihr diesjähriges Trainingslager in Lübeck, arbeiten von Mittwoch bis Freitag in der Hansehalle an den Grundlagen für die neue Saison.

Tickets ab sofort verfügbar

Karten für das Spiel können ab sofort im Onlineshop des VfL erworben werden. Erwachsene zahlen zwölf Euro (ermäßigt sieben) und Kinder (7-14 Jahre) fünf Euro. Am Montag und Dienstag können die Tickets in der Zeit von 10 bis 17 Uhr auch in der Geschäftsstelle des VfL bezogen werden. Am Mittwoch schließt die Geschäftsstelle aufgrund des Spieltags bereits um 13 Uhr. Um längere Wartezeiten an der Abendkasse zu vermeiden, wird der vorzeitige Kauf der Tickets empfohlen. Im Onlineshop können die Karten bis zum Anpfiff auch als Mobile-Ticket erworben werden.

Frustrierende Niederlage – VfL verliert in Dormagen

Trotz Personalsorgen – VfL will beim TSV Bayer Dormagen punkten

„Möchte offen damit umgehen“: Örn Vésteinsson Östenberg verlässt aufgrund mentaler Probleme den VfL

Zurück