Ticketvorverkauf wird verschoben, Geschäftsstelle bleibt geschlossen

Der geplante Ticketvorverkauf für die ersten vier Heimspiele im Jahr 2022 wird aufgrund der derzeitigen Zuschauerbeschränkungen verschoben. Derzeit sind keine Zuschauer in der Halle zugelassen, daher beginnt der Vorverkauf für die Heimspiele gegen den VfL Gummersbach (11.2.), TuS Ferndorf (23.2.), ThSV Eisenach (04.03.) und Dessau-Roßlauer HV (12.03.) voraussichtlich erst am 25. Januar. Die Geschäftsstelle des VfL Lübeck-Schwartau bleibt bis dahin ebenfalls für den Publikumsverkehr geschlossen.

„Eine riesige Herausforderung“ - VfL empfängt Dessau-Roßlauer HV

Goldener Oktober in der „Hansehölle“

„Ein gebrauchter Tag“ – 32:24-Niederlage in Eisenach

Zurück