Unentschieden im Testspiel gegen Rostock

Der VfL Lübeck-Schwartau und der HC Empor Rostock trennen sich eine Woche vor dem Pflichtspielstart im Testspiel mit einem 29:29-Unentschieden. Vojtech Patzel und Leon Ciudad waren mit jeweils fünf Treffern die erfolgreichsten Torschützen der Lübecker.

Nur einen Monat nach dem Ostseederby im Weihnachtsspiel trafen der VfL Lübeck-Schwartau und der HC Empor im Testspiel in Rostock erneut aufeinander – und wieder endete die Partie unentschieden. Eine Woche bevor es für beide Mannschaften in der 2. HBL wieder um Punkte geht, war das Duell ein gelungener Härtetest. „Das war ein sehr interessantes Spiel für uns, das durch den Derby-Charakter noch ein bisschen heißer war als ein normales Testspiel“, sagt VfL-Trainer David Röhrig. „Wir haben einige Dinge testen können, die wir uns in der Vorbereitung erarbeitet haben. Auch der Einsatz des siebten Feldspielers hat gut funktioniert.“

Besonders in der Schlussphase schlichen sich wie schon im Ligaspiel vor einem Monat einige technische Fehler ins Spiel der Lübecker ein, die bis dahin in Führung lagen. „Das hat uns am Ende den Sieg gekostet. Das ist ein Bereich, in dem wir schnell lernen und uns verbessern müssen. Insgesamt war es ein sehr lehrreicher Test“, so Röhrig.

„Ein schwieriges Spiel“ – VfL verliert in Dessau

Einstelligen Tabellenplatz festigen: VfL reist nach Dessau

Konstanz im Tor: VfL setzt weiterhin auf Nils Conrad

Zurück