VfL-Jugend: Ein Überblick zur Winterpause

Die Jugendmannschaften des VfL Lübeck-Schwartau spielen in dieser Saison von der C bis zur A-Jugend in der Oberliga. Sowohl für die B-Junioren als auch für die C-Jugend ist es die höchstmögliche Spielklasse. Wo stehen die drei Mannschaften zur Winterpause?

Die C-Jugend des VfL Lübeck-Schwartau beendete die Hinrunde in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein auf dem achten Tabellenplatz. Trotz zwei gewonnener Spiele gegen die SG Hamburg-Nord und HTS/BW96 Handball erzielten die Schwartauer mit 239 Treffern die wenigsten Tore. Die überzeugendste Leistung legten die C-Junioren beim souveränen 29:17-Erfolg gegen HTS/BW96 Handball hin. Im nächsten Spiel geht es für die Jungs der Schwartauer C-Jugend gegen den Walddörfer SV, den Tabellenzweiten.

Für die B-Jugend verlief die Hinrunde deutlich besser. Nach neun Spielen befinden sich die Schwartauer auf dem sechsten Tabellenplatz, sie konnten vier Spiele gewinnen. Darunter auch ein packendes Derby gegen den MTV Lübeck, welches der VfL mit 23:22 für sich entscheiden konnte. Nun geht es in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein in der Pokalrunde weiter. In dieser befinden sich neben dem VfL fünf weitere Mannschaften. „Es ist unser Ziel, erster in dieser Gruppe zu werden, das haben wir auch klar kommuniziert“, sagt Jugendkoordinator und Trainer Olaf Korth. Das Auftaktspiel ist am 21.1 um 11 Uhr in der Schwartauer Jahn-Halle gegen den AMTV Hamburg, gegen den es im Hinspiel ein 26:22-Sieg gab.

Mit einem zehnten Platz in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein muss sich die A-Jugend des VfL Lübeck-Schwartau zufriedengeben. Dabei kam der VfL auf einen Sieg gegen HSG SZOWW, den direkten Konkurrenten in der Tabelle, zeigte aber eine herausragende Leistung beim drittplatzierten TSV Kronshagen, gegen den die Schwartauer im Hinspiel ein Unentschieden erkämpften. Im nächsten Spiel treffen die A-Junioren in der Schwartauer Jahn-Halle auf den HSV Hamburg 2. Anwurf ist am 20.1 um 16 Uhr. „Ich bin mit allen drei Mannschaften zufrieden, da wir es mit allen geschafft haben, uns für die Oberliga zu qualifizieren – auch wenn die A- und C- Jugend dort aktuell Lehrgeld zahlen müssen“, resümiert VfL Jugendkoordinator Olaf Korth die Hinrunde. „Für die beiden Mannschaften wird es nun darum gehen, noch zwei, drei Saisonspiele zu gewinnen.“

„Ein schwieriges Spiel“ – VfL verliert in Dessau

Einstelligen Tabellenplatz festigen: VfL reist nach Dessau

Konstanz im Tor: VfL setzt weiterhin auf Nils Conrad

Zurück