VfL-Sondertrikot: Mit einer blau-weißen Wand gegen Dresden

Das Spiel gegen den HC Elbflorenz Dresden wird zu einem ganz besonderen Abend: Der VfL Lübeck-Schwartau wird in blau-weißen Sondertrikots spielen, passend dazu werden alle Fans aufgerufen, ebenfalls in Blau-Weiß gekleidet in die Halle zu kommen. Die Sondertrikots werden auch in diesem Jahr für einen guten Zweck versteigert.

Das Sondertrikot ist bereits Tradition – im vierten Jahr in Folge spielt der VfL Lübeck-Schwartau am Sonntag in einem Sondertrikot. In dieser Saison laufen die Tiger in den Vereinsfarben Blau und Weiß auf.

In der Saison 2020/21 spielte der VfL anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des DHB-Pokalsiegs von 2001 erstmals in einem gelben Sondertrikot, 2021/22 liefen die Lübecker in weiß auf, vor einem Jahr trugen Kretschmer und Co. ein schwarz-goldenes Gewand.

Versteigerung über Online-Fanshop

Die Trikots sind nicht im Verkauf erhältlich, die getragenen Trikots der VfL-Spieler können aber über eine Versteigerung erworben werden. Der Erlös der Versteigerung kommt den Jugendmannschaften des VfL zugute. Die Versteigerung erfolgt über den Online-Fanshop des VfL unter www.vfl-store.de. Um teilzunehmen, muss dort ein Kundenkonto angelegt werden. Bis Dienstag, den 12. Dezember um 20 Uhr können Gebote für die Trikots jedes einzelnen Spielers  abgegeben werden. Es ist nur ein Trikot pro Spieler erhältlich.

Der VfL ruft alle Fans dazu auf, in blau oder weiß gekleidet in der Halle zu erscheinen und so eine optische Einheit mit der Mannschaft zu bilden.

„Ein schwieriges Spiel“ – VfL verliert in Dessau

Einstelligen Tabellenplatz festigen: VfL reist nach Dessau

Konstanz im Tor: VfL setzt weiterhin auf Nils Conrad

Zurück