VfL verlängert mit Top-Torjäger Speckmann

Ein wichtiger Baustein für den Kader der kommenden Spielzeit: Der VfL Lübeck-Schwartau hat den Vertrag mit Jan-Eric Speckmann vorzeitig verlängert. Der Linksaußen geht zwei weitere Jahre bis mindestens 2026 für die Lübecker auf Torejagd.

Der VfL Lübeck-Schwartau kann auch in den kommenden zwei Spielzeiten auf die Dienste seines zuverlässigen Torjägers setzen: Linksaußen Jan-Eric Speckmann hat seinen Vertrag bis 2026 verlängert. Der 29-Jährige gehört seit 2022 zum Kader des VfL und ist direkt zu einem der Leistungsträger geworden.

„Ich freue mich auf zwei weitere Jahre beim VfL“, sagt Jan-Eric Speckmann. „Ich fühle mich im Verein, in der Stadt und in der Mannschaft einfach richtig wohl und möchte weiterhin dazu beitragen, dass wir erfolgreich sind.“

In bisher 54 Pflichtspielen für die Lübecker erzielte der Rechtshänder 280 Tore. Dabei präsentierte sich Speckmann auch als sicherer Siebenmeterschütze seiner Mannschaft.

„Jan-Eric ist nicht nur ein sicherer Torgarant, sondern war bereits nach kürzester Zeit auch Publikumsliebling in Lübeck“, sagt VfL-Trainer David Röhrig. „Er spielt sehr konstant auf einem hohen Niveau, deshalb sind wir stolz und froh, ihn weiterhin im Team zu haben.“

Jan-Eric Speckmann ist bereits seit 2017 im professionellen Handball aktiv. Er spielte mit seinem Heimatverein TuS N-Lübbecke bereits eine Saison in der 1. Bundesliga und erzielte dort in 16 Spielen 25 Tore.

„Ich bin froh, dass wir einen so erfahrenen Spieler weiterhin von unserem Weg überzeugen konnten“, sagt VfL-Geschäftsführer Daniel Pankofer. „Jan-Eric ist einer der besten Linksaußen der Liga und gehört mit seiner Erfahrung zu den Führungsspielern unserer Mannschaft.“

Frustrierende Niederlage – VfL verliert in Dormagen

Trotz Personalsorgen – VfL will beim TSV Bayer Dormagen punkten

„Möchte offen damit umgehen“: Örn Vésteinsson Östenberg verlässt aufgrund mentaler Probleme den VfL

Zurück