VfL verpflichtet dänisches Talent Einar Nickelsen

Der VfL Lübeck-Schwartau verpflichtet ein weiteres vielversprechendes Talent für den Rückraum: Einar Nickelsen wechselt vom dänischen Zweitligisten Frederiksberg IF nach Lübeck und komplettiert den Kader für die kommende Saison. Der 20-Jährige mit deutschen Wurzeln erhält einen Zweijahresvertrag bis mindestens 2025.

Mit Einar Nickelsen bekommt der VfL Lübeck-Schwartau einen flexiblen Rückraumspieler, der sowohl als Spielmacher als auch auf der Position im linken Rückraum agieren kann. Der Rechtshänder machte in seinem ersten Jahr in der zweiten dänischen Liga durch gute Leistungen auf sich aufmerksam und bekommt beim VfL einen Platz im High-Talent-Programm.

„Einar ist ein sehr spielstarker Spieler, der optimal in unser Spielsystem passt“, sagt VfL-Trainer David Röhrig. „Er ist stark im Eins-gegen-Eins, sehr explosiv und verfügt über eine gute Passtechnik. Er kann unser Spiel mit seiner Schnelligkeit bereichern und soll bei uns den nächsten Schritt in seiner Karriere machen.“

"Riesiges Potential"

Einar Nickelsen spielte seit seinem 14. Lebensjahr beim dänischen Verein Frederiksberg IF, wurde dort 2022 mit der U19 dänischer Vizemeister und schaffte anschließend den Sprung in die zweite dänische Liga. In 23 Spielen der abgelaufenen Saison erzielte der 20-Jährige 105 Tore.

„Einar ist ein spannender Spieler, der über ein riesiges Potential verfügt“, sagt Geschäftsführer Daniel Pankofer. „Wir wollen ihm die Möglichkeit geben, sich als Talent bei uns weiterzuentwickeln und sich in der 2. HBL zu etablieren.“

„Lübeck und der VfL sind perfekt für mich“

Als Sohn eines Deutschen und einer Dänin ist Einar Nickelsen in Dänemark aufgewachsen und spricht fließend deutsch. Die Familie des Rückraumspielers lebt mittlerweile in Kiel.

„Lübeck und der VfL sind perfekt für mich“, sagt Einar Nickelsen. „Auf dem Niveau der 2. HBL kann ich mich bestmöglich weiterentwickeln, die junge Mannschaft beim VfL gefällt mir sehr gut und auch die Stadt ist schön. Ich freue mich, erstmals in Deutschland zu leben und gleichzeitig wieder näher bei meiner Familie zu sein.“

Beim VfL erhält Nickelsen die Nummer 42. Gemeinsam mit Ole Hagedorn bezieht der Däne einen Platz in der Talente-WG des VfL.

Starker Schrader und Comebacker Horner können VfL Niederlage in Dresden nicht mehr verhindern

Letztes Auswärtsspiel der Saison – VfL fährt zum Tigerduell nach Dresden

Überragender Klockmann sichert deutlichen VfL-Sieg gegen TuS N-Lübbecke

Zurück