Operation am Fuß: Melf Hagen fehlt dem VfL länger

Der VfL Lübeck-Schwartau muss länger auf Melf Hagen verzichten. Der 19-Jährige muss sich einer Operation am Mittelfuß unterziehen.

Vor fünf Monaten hat sich Melf Hagen, damals noch als Spieler der A-Jugend des VfL Bad Schwartau, den Mittelfuß gebrochen. Auf eine Operation wurde damals verzichtet, stattdessen wurde die Verletzung konservativ behandelt. Nach den ersten Trainingswochen der Vorbereitung auf die neue Saison klagte Hagen erneut über Schmerzen am Fuß. Umfassende Untersuchungen haben jetzt ergeben, dass der Knochen noch nicht vollständig verheilt ist und eine Operation doch notwendig wird.

„Das ist natürlich extrem bitter für Melf“, sagt VfL-Trainer Piotr Przybecki. „Er muss diese Verletzung jetzt aber in Ruhe auskurieren. Wir werden ihm die nötige Zeit dafür geben. Er ist ein junger Spieler und hat noch eine lange Karriere vor sich. Er wird das schaffen und sich wieder zurück kämpfen.“

Schon am Montag wird Melf Hagen im Mare Klinikum Kiel bei Dr. Gunstmann operiert. Nach sechs Wochen Pause kann das Nachwuchstalent mit dem Aufbautraining beginnen.

2020-09-03T15:52:54+00:00Donnerstag, 3. September 2020|