Sebastian Damm verlässt den VfL Lübeck-Schwartau

Der VfL Lübeck-Schwartau und Sebastian Damm werden den im Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Der 23-Jährige wechselt nach der laufenden Saison zum Erstligisten Bergischer HC.

„Wir hätten Sebastian Damm auch gerne zukünftig beim VfL Lübeck-Schwartau gehalten, haben aber auch Verständnis für seine Entscheidung. Beim BHC erhält er die Möglichkeit, in der 1. Bundesliga zu spielen. Wir sind stolz darauf, dass wir ein weiteres Talent zu einem Bundesligaspieler entwickelt haben“, so VfL-Geschäftsführer Michael Friedrichs.

Neben dem sportlichen Aspekt, zukünftig in der DKB-Handball-Bundesliga zu spielen, wird Lübecks Nummer 21 einer weiterer Wunsch erfüllt: In Dortmund erhält er die Möglichkeit Medizin zu studieren. Sebastian Damm wechselte 2016 vom TSV Bayer Dormagen in die Hansestadt und war seitdem auf der Linksaußenposition ein Leistungsträger beim VfL. In bisher 78 Zweitligaspielen für die Schwartauer erzielte Damm 195 Tore.

2019-02-18T18:29:10+00:00Montag, 18. Februar 2019|