Torge Greve wechselt zum VfL Gummersbach

Torge Greve löst seinen im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem VfL Lübeck-Schwartau auf und übernimmt den Trainerposten beim Erstligisten VfL Gummersbach. Am Samstag absolviert der 43-Jährige sein letztes Spiel als VfL-Trainer.

„Schweren Herzens haben wir Torges Wunsch entsprochen, seinen Vertrag bereits zum jetzigen Zeitpunkt aufzulösen und ihm den Wechsel nach Gummersbach zu ermöglichen. Er hat die Chance, nun in der DKB-Handball-Bundesliga zu trainieren. Wir wollen ihm dabei keine Steine in den Weg legen“, begründet VfL-Geschäftsführer Michael Friedrichs die Entscheidung. „Ich möchte mich bei Torge für mehr als sieben Jahre intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken.“

Torge Greve übernimmt beim Traditionsverein VfL Gummersbach das Traineramt von Denis Bahtijarevic, der nach den jüngsten Misserfolgen von seinen Aufgaben entbunden wurde. Derzeit steht Gummersbach auf Platz 16 der DKB-Handball-Bundesliga.

„Das ist sportlich eine große Herausforderung für mich. Ich bekomme die Möglichkeit, einen großen Verein in der 1. Bundesliga zu trainieren. Ich möchte mich beim VfL Lübeck-Schwartau bedanken, dass mir dieser Schritt so problemlos ermöglicht wird. Besonders dankbar bin ich Michael Friedrichs, der mir damals das Vertrauen gegeben hat und mir jetzt den Wechsel ermöglicht. Ich bin davon überzeugt, dass der VfL die Saison erfolgreich beenden wird“, so Torge Greve, der am Samstag nach dem Spiel gegen den TuS N-Lübbecke in der Hansehalle offiziell verabschiedet wird.

Der VfL Lübeck-Schwartau bedankt sich bei Torge Greve für sieben erfolgreiche Jahre und wünscht viel Erfolg für die private und berufliche Zukunft.

 

2019-03-07T20:59:47+00:00Freitag, 8. März 2019|