Training mit den VfL-Profis

Da staunten die Handballer der D- und C-Jugend des SV Fehmarn nicht schlecht: Nicht die Trainer Jannik Traurino und Lena Quistorf baten zum Training, sondern drei Profis vom VfL Lübeck-Schwartau. Thees Glabisch, Jasper Bruhn und Tim Claasen besuchten die 10-14-Jährigen auf Fehmarn, schlüpften für eine Stunde in die Rolle der Trainer und bereiteten eine Einheit der besonderen Art – Training mit und wie Profis. „Wir wissen natürlich wie wichtig die Jugendförderung ist und konnten heute mal einen kleinen Beitrag dazu leisten“, so Tim Claasen, der beim VfL den Sprung aus der Jugend zu den Profis gemeistert hat.

„Es hat total viel Spaß gemacht“, freute sich Thees Glabisch. „Die Jungs haben unsere Vorgaben super umgesetzt und haben toll mitgemacht.“ Auch Jasper Bruhn fand nur lobende Worte für den engagierten Handball-Nachwuchs. „Man hat gemerkt, dass alle motiviert waren und Spaß hatten. Das war das Wichtigste bei dieser Trainingseinheit; der Spaß sollte im Vordergrund stehen.“

Die rund 25 Jugendlichen freuten sich nicht nur über das abwechslungsreiche Training, sondern konnten sich auch den einen oder anderen Tipp bei den VfL-Profis abholen. „Da waren schon einige talentierte Jungs dabei“, resümierte Lübecks Mittelmann Tim Claasen, der sich in der Rolle des Trainers pudelwohl fühlte. „Es war eine tolle Erfahrung, mal selbst eine Trainingseinheit zu leiten. Wir konnten auch Teile unseres eigenen Trainings einbringen. Vielleicht konnten die Jungs auch für Zukunft etwas mitnehmen.“

Nach der einstündigen Trainingseinheit schrieben Thees Glabisch, Jasper Bruhn und Tim Claasen dann noch fleißig Autogramme für die begeisterten Handballer des SV Fehmarn. Dementsprechend groß fiel auch der Beifall für die Schwartauer bei der Verabschiedung aus. „Wir kommen gerne wieder“, sagte Thees Glabisch und erntete direkt einen zweiten Applaus.

2018-06-21T21:48:22+00:00Freitag, 22. Juni 2018|