Update aus dem VfL-Lazarett

Es ist Besserung in Sicht beim Lazarett der Verletzten und Angeschlagenen. Nachdem am letzten Wochenende in Konstanz noch 9 verletzte und angeschlagene Spieler beklagt werden mussten, kann Trainer Piotr Przybecki inzwischen wieder auf mehr Spieler zurückgreifen. Marcel Möller, Thees Glabisch und Pawel Genda nehmen nach überstandenen Infekten wieder am Mannschaftstraining teil, genau wie Jasper Bruhn (Sprunggelenk), Dadi Runarsson und Jan Schult. 

Nicht dabei ist aktuell noch Marino Mallwitz (Infekt). Definitiv ausfallen für das Heimspiel am Freitag vor heimischer Kulisse gegen Bundesligaabsteiger Bietigheim wird neben Markus Hansen und Nikola Potic auch Fynn Ranke. Nach einer Gehirnerschütterung im Heimspiel gegen die HC Elbflorenz Dresden und über einer Woche Sportverbot befindet sich Ranke seit heute im Aufbautraining. 

2019-09-25T20:03:57+00:00Mittwoch, 25. September 2019|