Vertrag verlängert: Jasper Bruhn bleibt beim VfL

Der VfL Lübeck-Schwartau setzt auch in den nächsten Jahren auf Jasper Bruhn. Der 23-Jährige hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag um zwei Jahre bis 2022 verlängert.

VfL-Geschäftsführer Daniel Pankofer freut sich über die Vertragsverlängerung: „Jasper ist schon lange ein Gesicht des VfL. Er hat gerade in dieser Saison noch einmal eine gute Entwicklung genommen, er kann im rechten Rückraum und auf Außen spielen. Er hat in dieser schwierigen sportlichen Situation Verantwortung übernommen und stellt sich immer in den Dienst der Mannschaft. Auch charakterlich passt er hervorragend in die Mannschaft.“

Der Linkshänder trägt bereits seit 2012 das Trikot des VfL und machte schon im Alter von 17 Jahren seine ersten Spiele in der 2. Bundesliga. In dieser Saison ist Jasper Bruhn unter Trainer Piotr Przybecki eine feste Größe im rechten Rückraum. In 20 Spielen erzielte Bruhn 48 Tore.

VfL-Trainer Piotr Przybecki ist von Bruhns Leistungen überzeugt: „Jasper Bruhn hat in dieser Saison bewiesen, dass er für uns ein wichtiger Spieler sein kann. Er hat sehr viel Qualität in der Abwehr und hat auch sein Offensivspiel in dieser Saison deutlich verbessert. Wir wollen in den kommenden Jahren weiterhin mit ihm arbeiten und seine Fähigkeiten weiterentwickeln.“

Neben dem Handball absolviert der gelernte Bankkaufmann gerade ein BWL-Studium im dritten Semester.

Jasper Bruhn sagt: „Ich freue mich auf die kommenden zwei Jahre und diese Herausforderung. Ich fühle mich sehr wohl in der Mannschaft, im Verein und im gesamten Umfeld. Unter Piotr Przybecki konnte ich mich weiterentwickeln und möchte den eingeschlagenen Weg mit dem Trainer fortsetzen.“

2020-02-14T12:52:39+00:00Freitag, 14. Februar 2020|