Der VfL Lübeck-Schwartau hat das erste Spiel des Jahres gewonnen. Die Lübecker entschieden das Testspiel beim Wilhelmshavener HV mit 27:25 für sich. Bester Torschütze war Carl Löfström mit sieben Treffern.

VfL-Trainer Piotr Przybecki musste beim Testspiel gegen den Ligakonkurrenten in Wilhelmshaven gleich auf fünf Spieler verzichten. Fynn Ranke, Fynn Gonschor, Jan Schult und Felix Kasch fehlten verletzungsbedingt, Niels Versteijnen bekam von Przybecki noch eine Pause. Der Niederländer war erst am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Dennoch wusste der VfL in Wilhelmshaven zu überzeugen und setzte sich am Ende mit 27:25 durch. Kreisläufer Carl Löfström konnte mit sieben Treffern einen entscheidenden Anteil zum Erfolg beitragen. Am kommenden Samstag steigt die Neuauflage des Testspiels, dann kommt der WHV nach Lübeck.