VfL kommt ohne Punkte aus Lübbecke zurück

Vor der Saison wurde der TuS N-Lübbecke, immerhin Absteiger aus der 1.Handball-Bundesliga, von vielen Experten als Top-Favorit auf den Wiederaufstieg gehandelt. Die Vorzeichen für das Auswärtsspiel unseres VfL Lübeck-Schwartau sahen allerdings anders aus, denn der TuS hatte in fünf Spielen schon 3x verloren.

Unsere Blau-Weißen Jungs reisten mit 8:2 Punkten und einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen an, mussten sich am Ende aber deutlich mit 23:16 (9:7) geschlagen geben.

In der ersten Halbzeit waren es vor allem die beiden Defensivreihen und die Männer zwischen den Pfosten, die das Spielgeschehen bestimmten. Die 1.250 Zuschauer in der Merkur-Arena bekamen so nur 16 Tore zu sehen.

Nach dem Seitenwechsel zunächst dasselbe Bild. Der VfL tat sich extrem schwer Treffer zu erzielen und der Gastgeber enteilte nun doch Tor um Tor.

Das Spiel wurde zum Ende hin deutlich und der VfL Lübeck-Schwartau musste nach der Pleite in Ferndorf die nächste Auswärtsniederlage einstecken.

2018-10-01T23:06:25+00:00Montag, 1. Oktober 2018|