VfL möchte in Nordhorn nachlegen

Unter der Woche konnte der VfL Lübeck-Schwartau zu Hause einen überzeugenden 30:22-Sieg gegen den EHV Aue feiern. Bereits am Samstag geht es für die Spieler von Torge Greve zum nächsten Auswärtsspiel. Die HSG Nordhorn-Lingen empfängt unsere Mannschaft um 19.30 im heimischen Euregium.

Die Emsländer haben in der aktuellen Spielzeit erst sechs Spiele ausgetragen und stehen mit 6:6 Punkten auf Tabellenplatz 11. Zuletzt gab es allerdings gegen Essen und Balingen zwei Pleiten in Folge. Die HSG wird vor eigenem Publikum also besonders motiviert in das Spiel hineingehen.

Der VfL liegt derweil in Lauerstellung auf Tabellenplatz 4 und möchte die nächsten Punkte einsammeln. Einen Vorteil genießen Spieler von Trainer Heiner Bültmann allerdings, sie mussten unter der Woche nicht ran und gehen somit ausgeruhter ins Spiel als die Mannen in Blau-Weiß.

Für VfL-Coach Greve gilt das allerdings nicht als Ausrede: „In Nordhorn etwas mitzunehmen ist immer schwierig und doch fahren wir dorthin um zu gewinnen. Wenn wir die Leistung gegen Aue konservieren und vielleicht noch ein bisschen steigern können, wird es schwer uns zu schlagen.“

Der Trainer der Schwartauer kann dabei (fast) aus dem Vollen schöpfen. Bis auf den weiter verletzten Thees Glabisch stehen alle Spieler zu Verfügung.

 

2018-10-05T13:51:10+00:00Freitag, 5. Oktober 2018|