Der VfL Lübeck-Schwartau setzt auch in der kommenden Saison auf Janik Schrader. Der 21-Jährige hat seinen Vertrag um ein Jahr bis 2022 verlängert.

Janik Schrader absolvierte seine ersten Spiele in der 2. Bundesliga bereits in der Saison 2017/18 und gehört seitdem zum Kader des VfL. Unter Trainer Piotr Przybecki kommt der Linkshänder vor allem im rechten Rückraum zum Einsatz.

„Janik ist ein sehr athletischer Spieler, ist sehr variabel einsetzbar und kann mit viel Tempo spielen“, lobt VfL-Trainer Piotr Przybecki. „Er hat sich besonders im Abwehrverhalten deutlich verbessert. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.“

In der laufenden Saison stand Janik Schrader in 13 Spielen im Kader des VfL und erzielte sieben Tore. „Ich fühle mich einfach sehr wohl beim VfL, es macht großen Spaß mit dieser Mannschaft. Ich möchte mich im kommenden Jahr weiter verbessern und mir noch mehr Spielanteile erarbeiten“, sagt Janik Schrader.

In den vergangenen Jahren hat Schrader eine Ausbildung beim Lebensmittelhersteller Brüggen absolviert und wird dort auch zukünftig seinem Beruf neben dem Handball nachgehen.

VfL-Geschäftsführer Daniel Pankofer freut sich über die Verlängerung mit dem Eigengewächs : „Wir sind froh, dass wir mit Janik einen Spieler aus der eigenen Jugend nachhaltig in der Profimannschaft integrieren konnten. Ich bin davon überzeugt, dass Janik aufgrund seines großen Talents noch viel Potential zur Weiterentwicklung hat und er im kommenden Jahr den nächsten Schritt gehen wird.“

Bildergalerie: Janik Schrader beim VfL Lübeck-Schwartau