Zwischen Handball und Studium – Podpolinski bei Care Integral

Es ist acht Uhr morgens in Bad Schwartau. Arbeitsbeginn für Toni Podpolinski, nicht beim Training, sondern bei VfL-Hauptsponsor Care Integral. Das Schwartauer Urgestein absolviert dort ein fünfwöchiges Praktikum.

Es ist der letzte Arbeitstag für den 31-jährigen Studenten. Zum Abschied hat er den Kollegen Frühstück mitgebracht, ein Karton voller Croissants und Franzbrötchen. Ohnehin haben Sie ihn hier liebgewonnen, den ruhigen, aber immer gut gelaunten Handballer. „Ich hatte hier eine tolle Zeit, habe viele nette Menschen kennengelernt.“

Sympathische Kollegen und natürlich Handballfans. Viele sind regelmäßige Zuschauer bei den Heimspielen des VfL. Die Firmen-Dauerkarten sind daher heiß begehrt. Eines ist also klar: Es gibt ein schnelles Wiedersehen. Spätestens in der Hansehalle.

„Für mich war es das ideale Unternehmen“

An der FH Lübeck studiert „Podde“ BWL mit dem Schwerpunkt Gesundheitswirtschaft – das Praktikum bei Care Integral passt daher perfekt in das Anforderungsprofil. „Ich konnte die Theorie aus dem Studium endlich mal in der Praxis anwenden.“ Das Unternehmen ist Hersteller und Lieferant von medizinischen Verbrauchsartikeln und seit dieser Saison Sponsor beim VfL Lübeck-Schwartau. „Das ist natürlich ein Glücksfall. Für mich war es das ideale Unternehmen, um einen Einblick in die Arbeitswelt zu bekommen.“ Dazu kommt der für Toni Podpolinski optimale Firmensitz. „Ich lebe ja selbst in Bad Schwartau, brauche morgens nur ein paar Minuten zur Arbeit.“

Seit Beginn der Saison ist das Schwartauer Unternehmen Sponsor beim VfL. Care Integral gehört zur Unternehmensgruppe Unizell. Das Logo prangt seit dieser Spielzeit auf dem Trikot. „Es war uns als Schwartauer Unternehmen ein großes Bedürfnis, den VfL als Sponsor zu unterstützen. Wir sind sehr mit der Region verbunden und freuen uns, ein Teil des VfL zu sein“, sagt der Geschäftsführer von Care Integral, Timo Scharpenberg, der durch das Engagement auch den Bekanntheitsgrad als Arbeitgeber in der Region Lübeck erhöhen möchte. „Wir leiden unter einem enormen Fachkräftemangel. Wir erhoffen uns natürlich, dass die Leute in der Region auf uns als Arbeitgeber aufmerksam werden.“ Aus diesem Grund sind motivierte Praktikanten wie Toni Podpolinski bei Care Integral natürlich gern gesehen.

Eigenes Vertriebskonzept

„Poddes“ Aufgaben in den fünf Wochen seines Praktikums lagen vor allem im Bereich Vertrieb. Speziell hat er an einem Produkt gearbeitet, dass ihm beim Handball ein täglicher Begleiter ist: „Tape Original“, ein Kinesiotape, welches auch beim VfL Lübeck-Schwartau eingesetzt wird. „Es war schon toll, mit einem Produkt zu arbeiten, das man selbst benutzt. Davon konnte ich bei meiner Arbeit profitieren.“ So wurde das Praktikum zu einem vollen Erfolg für Toni Podpolinski, aber auch für Care Integral. „Toni hat für das Kinesiotape ein Vertriebskonzept entwickelt, das wir in Zukunft auch umsetzen werden“, so Timo Scharpenberg.

Für den handballbegeisterten Geschäftsführer hat der rechte Rückraumspieler des VfL dann noch ein ganz besonders Abschiedsgeschenk und Andenken. Ein Trikot mit der Nummer Acht und seiner Unterschrift. „Das bekommt ein Ehrenplatz bei uns“, freut sich Scharpenberg.

2018-03-21T13:40:28+00:00Mittwoch, 21. März 2018|